Buchweizen-Chia Brot auf einem Holzbrett, angeschnitten und in ein rot-weiß karriertes Tuch eingewickelt

Weizenfreie Alternative: Buchweizen-Chia-Brot

Buchweizen-Chia Brot auf einem Holzbrett, daneben kleines Glas mit Mehl gefüllt

Heute möchten wir euch ein Rezept für ein leckeres Buchweizen-Chia-Brot vorstellen. Das Superfood-Brot eignet sich für nicht nur für alle, die gesund und bewusst essen möchten, sondern durch seine weizenfreien Zutaten auch für Allergiker und Hobbybäcker, die eine glutenfreie Ernährung bevorzugen.

Unser Buchweizen-Chia-Brot hat zudem durch Zutaten wie schwarzer Buchweizen und Amaranth einen hohen Eiweiß- und Proteingehalt und enthält viele Vitamine sowie Calcium, Magnesium, Zink & Eisen. Ausführlichere Informationen über die Herkunft und Inhaltsstoffe von glutenfreiem Getreide finden Sie hier.

Die Zubereitungszeit für das Buchweizen-Chia-Brot beträgt ca. 30 min, danach muss noch eine Backzeit von ca. 35-40min eingerechnet werden.

Zutaten

500 gr schwarzes Buchweizenmehl
2 EL Chiasamen
50 gr gepuffter Amaranth
1 Packung Backpulver
2-3 TL Salz
3 TL Akazienhonig
450 ml & 12 EL lauwarmes Wasser
100 gr Walnusskerne
15 gr ungeschälter Sesam
Kokosöl zum Einfetten der Backform
Chiasamen, schwarzes Buchweizenmehl und gepuffter Amaranth in weißen, kleinen Schüsseln auf einem Tisch
Akazienhonig in einer kleiner, weißen Schüssel. Daneben gelbe Butterblumenu

1. Zunächst müssen die Chiasamen in eine kleine Schüssel geben und mit 12 EL lauwarmem Wasser vermischen. Danach werden die Chiasamen für eine halbe Stunde in den Kühlschrank gestellt

2. Das schwarze Buchweizenmehl, den gepufften Amaranth, das Backpulver, den Akazienhonig, das Salz und das lauwarme Wasser in eine Schüssel geben und verrühren

Tipp: Für das Verrühren der Zutaten empfehlen wir ein Handrührgerät

Tipp: Generell kann man bei der Wahl des Mehls und der Zutaten auch individuell variieren: Anstelle von gepufften Amaranth, kann auch Quinoa verwendet werden. Allergiker sollten darauf achten, ausschließlich weizen- bzw. glutenfreie Alternativen zu verwenden.

gepuffter Amaranth wird aus einer weißen Schale in eine Schüssel geschüttet
Ein Messbecher mit Wasser wird über einer Backschüssel entleert
Honig wird aus einer kleinen, weißen Schale über einer Backschüssel entleert

3. Die mittlerweile gequollenen Chiasamen aus dem Kühlschrank nehmen und zu den restlichen Zutaten hinzugeben

Tipp: Die Zutaten können je nach Belieben auch individuell erweitert werden: So verleihen verschiedene Nüsse oder getrocknete Früchte (z.B. Cranberrys oder Rosinen) dem Brot einen nussigen und süß-fruchtigen Geschmack 🙂

4. 100 gr. Wallnusskerne auf einem Brett grob hacken

Tipp: Anstelle von Wallnusskernen, können auch Sesam, Sonnenblumenkerne oder Kürbiskerne gewählt werden

5. Die Kasten-Backform für das Brot mit dem Kokosöl einfetten und den Teig hineingeben.

6. Nun werden die zuvor gehacken Walnusskerne über den Teig gestreut. In der Mitte des Teiges muss ein 2-3 cm tiefer Einschnitt vorgenommen werden.

Walnusskerne werden auf einem Brett mit einem großen Messer kleingehackt
Teig von einem Buchweizen-Chia-Brot in einer Kastenform eingefüllt
Teig von Buchweizen-Chia-Brot in einer Kastenform mit Walnusskernen bestreut

7. Für das Brot den Backofen auf 220° Ober- und Unterhitze vorheizen oder bei Umluft direkt auf 200° backen. Das Brot sollte 40 Minuten auf der mittleren Schiene im Backofen gebacken werden

8. Das fertige Buchweizen-Chia-Brot nach 40min aus dem Backofen nehmen und kurz abkühlen lassen.

Tipp: Das Brot am besten noch lauwarm mit Marmelade, Honig oder aber auch mit Frischkäse und Schnittlauch genießen, guten Appetit! 🙂

Share

Poste eine Kommentar